Kontakt

Kontakt

+49 521 94 01 - 0





Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Bitte beantworten Sie folgende Abfrage:
captcha

Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören
+49 521 94 01 - 0

XcalibuR automatisiert Prozesse in der Möbelbranche


In den zurückliegenden Jahren hat es verschiedene Ansätze gegeben, um die spezifischen Herausforderungen an den elektronischen Datenaustausch in der Möbelbranche, die enorme Sortimentsbreite gepaart mit einer teilweise sehr hohen Komplexität einzelner Artikel, zu erschließen. XcalibuR löst die Problematik des bidirektionalen Datenaustausches (z.B. Stammdaten, order, order response, etc.) auf Herstellerseite und Händlerseite. Als innovative Unternehmen in der Möbelbranche haben sich nolte Germersheim und porta Möbel für diese Lösung entschieden.

nolte Germersheim

nolte Germersheim ist einer der bedeutendsten Hersteller von Schrank- und Schlafzimmerprogrammen. Eingebunden in der Nolte Gruppe bietet das Unternehmen, ausgehend von der Spanplattenherstellung, bis zur Möbelproduktion eine kundenorientierte, zukunftsfähige Leistungspalette, die hervorragende, flexible und umweltgerechte Produkte garantiert. nolte Germersheim sichert den anhaltenden Erfolg durch permanente Weiterentwicklung von innovativen Design- und Funktionsideen, sowie durch Maßanfertigung, die auf individuelle Kundenwünsche eingeht. Die weltweit agierenden Partner erhalten im eigenen Messe- und Schulungscenter qualifiziertes Wissen über die Produkte von nolte Germersheim.

Der Schlüssel zum Erfolg

Seit Jahren ist nolte Germersheim daran interessiert auf direktem Weg die Stammdaten und Bestelldaten elektronisch mit dem Handel auszutauschen. Bisher bestand die Problematik darin, dass keine Lösung über Schnittstellen für den bidirektionalen Austausch bzw. eine Anbindung an das Warenwirtschaftssystem des Handelspartners verfügte. XcalibuR stellt diese 1:1 Beziehung zwischen Handelspartner und Industrie her. nolte Germersheim sieht einen wesentlichen Vorteil im direkten Datenaustausch, mit direktem Stammdaten-, Bestelldaten- und Bestellbestätigungsabgleich. IT-Leiter Uwe Hohl: „Das bietet uns ein hohes Maß an Sicherheit. Wir können unsere Stammdaten mit den partnerspezifischen Konditionen direkt austauschen.“ Durch die Nutzung der XcalibuR-Anbindung übermittelt der Handelspartner nolte Germersheim eine hohe Datenqualität, die den Erfassungsaufwand minimiert, die Rückfragen reduziert und positive Auswirkungen auf die Reklamationsquote hat. IT-Leiter Uwe Hohl zieht ein erstes Fazit: „Die Einführung von XcalibuR von der Testphase bis zum Produktivstart war, verglichen mit anderen Projekten, erfreulich kurz. Die Qualität der Software ist hervorragend, das Know-how der Mitarbeiter ist ausgezeichnet, In der Zusammenarbeit mit Porta konnten die Anforderungen kurzfristig umgesetzt und eine beiderseitige Prozessoptimierung erreicht werden.“

porta Möbel

Am 1. Dezember 1965 legten Wilhelm Fahrenkamp und Hermann Gärtner den Grundstein für ein Unternehmen, das heute zu den größten Einrichtungsunternehmen Deutschlands zählt: porta Möbel. Wesentliche Grundsätze ihres erfolgreichen Handels: persönliches Engagement, Zuverlässigkeit und Fairness im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten. Die Verantwortung für den Erfolg der gesamten porta-Unternehmensgruppe und für über 6000 motivierte Mitarbeiter wird Zug um Zug auf die 2. Generation übertragen. Birgit Gärtner und Achim Fahrenkamp führen konsequent und erfolgreich die Unternehmen-Tradition der Gründer fort.

Potentiale erkennen

Als großes Handelsunternehmen ist porta Möbel daran interessiert Fehlerraten zu senken, Prozessdurchlaufzeiten zu verkürzen und Reklamationen
zu reduzieren. Ziel ist der automatisierte elektronische Datenaustausch für alle Nachrichtenarten rund um Variantenartikel sowie die daraus basierenden Vereinfachungen der Logistikprozesse (eindeutige Varianten-ID). Interne Analysen bei porta Möbel belegen, dass durch die Vermeidung inhaltlich falscher Bestellungen und die korrekte Übermittlung der Artikelbeschreibungen deutliche Einsparpotentiale zu realisieren sind. Hier setzt XcalibuR an. Mit Hilfe von XcalibuR identifiziert das Warenwirtschaftssystem bei porta Möbel eindeutig die Artikel. Der Austausch von Katalog-/Stammdaten, die elektronische Auftragsabwicklung inklusive Auftragsbestätigungen erfolgt ohne weiteren Aufwand direkt mit dem Hersteller. Dazu Achim Fahrenkamp: „Ich verbinde mit XcalibuR eine große Erwartungshaltung. Nach den uns vorliegenden ersten Erfahrungen, die sehr vielversprechend sind, bin ich davon überzeugt, das XcalibuR die langgesuchte Lösung für die Problematik der Variantenartikel ist. XcalibuR beeinflusst die Qualität der Prozessabwicklung sowie die Beschleunigung der Prozessbearbeitung positiv und stärkt somit die langfristige Positionierung des Unternehmens.“

Ihr IT-Spezialist in Sachen Digitalisierung

bpi Solutions
Kontakt aufnehmen:
+49 521 / 94 01 - 0